Hamburg TaxiStadtführerInformation
Hamburg ÜbernachtungGastronomieKulturSport und FreizeitHamburg entdeckenServices
Reiseführer
    Hotelführer
 
 
Hamburg Gewinnspiel
Das neue HAMMER-ERLEBNIS in Hamburg!!!!

Escape-Gaming in Hamburg!

Egal ob mit der Familie, mit Freunden oder mit Arbeitskollegen - dieses Erlebnis, sollte man bei einem Hamburg-Besuch auf keinen Fall verpassen!

Mystery-House.de


Reisetipps
NEU! Das GoHamburg Magazin

Das GoHamburg Magazin ist da! Erfahren Sie jetzt in regelmäßigen Abständen was, wann und wo in Hamburg los ist:

Zum Magazin

Sitemap
Gästebuch
E-Postcards
Kontakt
Impressum
WebPartner
Links
HOME



Webcam:
Webcam
© by Carlos Claussen


Hamburg, die Stadt der Radfahrer und Radfahrerinnen

34. Deutscher Evangelische Kirchentag in Hamburg Flickr.com BY-SA © Andreas Quilling Hamburg ist eine Stadt der Radfahrer, das beweist sich anhand des Radverkehrsanteils von mehr als 15 Prozent. Angepeilt wird ein Anteil von 18 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens. Dafür hat sich der Senator für Wirtschaft, Innovation und Verkehr, Horst Horch, eine Radverkehrsstrategie zurechtgelegt. 2012 wurden zum Beispiel doppelt so viele Straßen und Wege für den Radverkehr ausgebaut, als noch 2008. Auch das Leihsystem „Stadtrad“ kann inzwischen mit 123 Standorten aufwarten. Damit

erfährt das Fortbewegungsmittel Fahrrad in Hamburg einen immer höheren Stellenwert. In Zukunft soll das Fahrrad zu einer wirklichen Alternative und der Autoverkehr damit gesenkt werden.

Kilometerlange Radwege sind bereits errichtet oder in Planung

In den letzten Jahren konnten die Radwege in der Stadt auf insgesamt 22,2 Kilometer ausgebaut werden, das ist ein Anstieg von 13,5 Kilometern gegenüber 2008. In den nächsten vier Jahren sind weitere Baumaßnahmen von mehr als 100 Kilometern geplant. Insgesamt sind es 14 Velorouten durch die Stadt, welche jeweils in Paketen von bis zu drei Routen angegangen werden. Eine dieser Routen führt dann von der Innenstadt nach Eidelstedt, das ist die Veloroute 2. Die Veloroute 8 führt von der Innenstadt bis Bergedorf und die Veloroute 11 zur Technischen Universität Harburg. Die Veloroute 7 geht nach Jenfeld und der innere Veloring verbindet Altona und Eilbeck, über Eimsbüttel, Eppendorf, Winterhude und Barmbek Süd.

Radfahren in der City wird immer beliebter

2012 wurde ein Abschnitt der Veloroute 6 entlang des Eilbekkanals eröffnet. Durch die bevorrangte Fahrradstraße ist der Radverkehr in diesem Abschnitt um mehr als 50 Prozent gestiegen. Hamburg mit dem City Bike zu erkunden, wird für die Menschen immer interessanter. Cityräder sind ideal für den Stadtverkehr, modern ausgerüstet und aufgrund der Gangschaltung ist es auch einfach, in die Pedale zu treten. City Räder gibt es auch auf lidl.de in verschiedenen Ausführungen und Größen. Wer kein eigenes Fahrrad besitzt oder keines kaufen möchte, hat die Möglichkeit über das Verleihsystem des „Stadtrad Hamburg“ sich an einer der 123 Stationen ein Fahrrad auszuborgen und kann es auch an einer beliebigen Station wieder zurückgeben. Ein großartiger Service, der auch immer mehr Beliebtheit findet, zumal die Buchung über einen Touchscreen-Terminal einfach und schnell durchzuführen ist.

Natürlich wurden auch die Abstellplätze vergrößert

Zusätzlich zu den Radwegen ist es in Hamburg möglich von 900 Einbahnen 700 gegen die Fahrtrichtung zu befahren und auch die Abstellflächen wurden grundlegend erweitert. In den letzten beiden Jahren wurden mehr als 780 neue Abstellplätze geschaffen und 2013 sollen es noch einmal so viele mehr werden. Auch die Bike+Ride Plätze wurden um 460 Neue erweitert.

Radfahren ist gesund

Nicht nur junge Menschen sind in Hamburg mit dem Fahrrad unterwegs, die Radbewegung geht quer durch jede Bevölkerungsschicht und jedes Alter. Ober man nur schnell zum nächsten Lebensmittelshop fährt, ins Büro oder die Schule, das Fahrrad gehört zu einem der beliebtesten Fortbewegungsmittel. Dass das Radfahren auch gesund ist, braucht nicht extra erwähnt werden. Das Herz-Kreislaufsystem wird angeregt und das Bluthochdruckrisiko, wie das Herzinfarktrisiko vermindert, es stärkt die Atemmuskulatur und verbessert den Cholesterin- und den Zuckerstoffwechsel. Aus orthopädischer Sicht schont es die Gelenke und gut geeignet für Menschen, die unter Knieproblemen leiden. Auch die Psyche wird gestärkt, wenn man durch Hamburg radelt und die Stadt aus einer ganz anderen Sicht erlebt.

Auf die richtige Einstellung kommt es an

Natürlich ist es wichtig, das Fahrrad genau auf die Körpermaße abzustimmen, die Arme sollten immer leicht abgewinkelt sein und die Knie leicht gebeugt. Um perfekt zu sitzen, sollte der Sattel waagrecht oder auch leicht nach vorne geneigt ausgerichtet werden. Und die modernen Federungen helfen, Stöße abzumindern und den Rücken zu entlasten.




GoHamburg kurz und bündig:
Hotelbuchung Übernachtung: z.B. Hotels, Pensionen, Privatzimmer, Jugendherbergen, Camping.
Restaurants Gastronomie: z.B. Restaurants, Cafés, Cocktailbars, Weinstuben, Diskotheken.
Kneipen Kultur: z.B. Kunst, Museen, Musik, Theater, Musicals, Geschichte.
Kultur Sport und Freizeit: z.B. Sport, Kinder, Shopping, Ballonfahrten, Feste.
Stadtführer Explore Hamburg: z.B. Programme, Rundgänge, Rundfahrten, Kirchen/Bauwerke.
Stadtinformation Services: z.B. Gewinnspiel, Gästebuch, E-Postcards, Links und Buchshop.

 

   © by GRUPE 2004
Hotel Hotel in Hamburg

Counter Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt gohamburg.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von gohamburg.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse