Hamburg TaxiStadtführerInformation
Hamburg ÜbernachtungGastronomieKulturSport und FreizeitHamburg entdeckenServices
Reiseführer
    Hotelführer
 
 
Hamburg Gewinnspiel
Das neue HAMMER-ERLEBNIS in Hamburg!!!!

Escape-Gaming in Hamburg!

Egal ob mit der Familie, mit Freunden oder mit Arbeitskollegen - dieses Erlebnis, sollte man bei einem Hamburg-Besuch auf keinen Fall verpassen!

Mystery-House.de


Reisetipps
NEU! Das GoHamburg Magazin

Das GoHamburg Magazin ist da! Erfahren Sie jetzt in regelmäßigen Abständen was, wann und wo in Hamburg los ist:

Zum Magazin

Sitemap
Gästebuch
E-Postcards
Kontakt
Impressum
WebPartner
Links
HOME



Webcam:
Webcam
© by Carlos Claussen


Vorsicht vor Fallen beim Hausbau und Hauskauf

Hamburg Schockolade Flickr.com BY © Images_of_Money

Der Bau oder Kauf eines Hauses bleibt für die meisten noch immer das vorrangige Ziel im Leben. Dafür gibt es mehrere Gründe: Der eigenen Familie wird ein „Nest“ gebaut, das sogenannte Betongold gilt in Zeiten von Finanzkrisen und Inflation noch immer als sicherer Hafen fürs Geld , zudem rechnen Experten trotz einer allgemeinen Stabilisierung auf dem Markt grundsätzlich damit, dass die Mieten vor allem in den Großstädten wie Berlin und Hamburg weiter steigen. Einen guten Überblick über ortsübliche Vergleichsmieten geben die Mietspiegel. Viele halten die derzeitige Situation mit

niedrigen Zinsen und günstigen Darlehen daher für eine ideale Gelegenheit, sich über die eigenen vier Wände Gedanken zu machen. Doch dabei drohen zahlreiche Haken und Gefahren. Wer sich nicht gut auf die geplante Investition vorbereitet, tappt leicht in verschiedene Fallen.

Gute Beratung ist das A und O

Das beginnt bereits bei der ersten Beratung zur Finanzierung. Was Bank- oder Bausparkassenvertreter vorgeben, ist zwar meist nicht völlig falsch, aber oft unvollständig oder einseitig. Wer sich etwa zu einer eigenkapitalarmen oder gar -freien Finanzierung mit 1 Prozent Anfangstilgung überreden lässt, kalkuliert gleichzeitig mit viel Glück, um Hausbau oder -kauf am Ende wirklich bezahlen zu können. Experten raten zudem, die Nebenkosten beim Immobilienkauf nicht zu vergessen. Damit wollen Banken meist nichts zu tun haben. Dieser Betrag muss vom Eigenkapital aufgebracht werden. Je nach Region kann man auf den Kaufpreis noch zehn bis zwölf Prozent für Maklercourtage, Grunderwerbssteuer, Notar- und Grundbucheintragung aufrechnen. Experten empfehlen eine Eigenkapital-Quote von 20 bis 30 Prozent. Doch vor allem in den Ballungszentren wie München, Berlin oder Hamburg ist dieser Eigenkapitalanteil in den vergangenen Jahren deutlich gesunken.

Rücklagen effektiv bilden

Fazit: Wer einen Hausbau oder –kauf plant, sollte also möglichst viel Eigenkapital mit einbringen und vorab Geld sparen. Flexibler als Festgeld mit meist mickrigen Zinsen oder langen Laufzeiten sind Tagesgeldkonten, auf denen es oft schon ab dem ersten Euro Zinsen gibt. Zudem kann hier täglich ohne Einhaltung von Fristen Geld abgehoben werden. Beispielsweise der Tagesgeldvergleich von Finanzseite24.de hilft bei der Übersicht über die Angebote.

Den richtigen Standort wählen

Ist die Finanzierung in trockenen Tüchern, steht das Traumhaus allerdings noch lange nicht. Denn man muss sich im Klaren sein, wo man sein „Platz an der Sonne“ anlegen möchte. Individuelle Vorlieben und die Lebensplanung sollten darauf Einfluss nehmen, der Wohlfühlfaktor muss stimmen. Einer Top-Versorgung, kurzen Wegen und einer kurzweiligen Freizeitgestaltung in der City stehen Faktoren wie saubere Luft oder weniger Kriminalität bei Standorten am Stadtrand oder im Grünen gegenüber. Die Lage einer Immobilie bestimmt wesentlich ihre Wertentwicklung. So steigen die Preise für Einfamilienhäuser bundesweit in großen und mittelgroßen Städten trotz Wirtschaftskrise weiter, während sie in Orten mit weniger als 30.000 Einwohnern rückläufig sind. Auch sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Art von Gebäude man errichten oder kaufen möchte. Soll es eher in Richtung Landhaus mit Reetdach oder modernen Energiesparhaus gehen? Ist ein Neubau geplant, sollten das Grundstück und die nähere Umgebung genau unter die Lupe genommen werden. Denn es kommt öfter vor als gedacht, dass das vermeintliche Schnäppchen sich schnell als Flop erweist, weil in der Nähe eine Autobahn geplant wird oder der Boden durch Altlasten belastet ist.

Eigenleistung nicht überschätzen

Schlussendlich sollte man einen Punkt berücksichtigen, der in der Euphorie des Hauskaufs oder –baus meist einen großen Stellenwert hat: die Eigenleistung beim Aufbau oder der Sanierung. „Das mache ich doch selber“, sind oft gehörte Sprüche von angehenden Eigenheim-Besitzern. Dabei werden der Zeit- und Arbeitsaufwand in der Regel deutlich unterschätzt. Was „mal eben“ quasi nebenbei fertig gestellt werden sollte, entpuppt sich oft als komplizierteres Bauvorhaben mit Ecken und Kanten. Wer also auf Eigenleistung baut, sollte einen großen Freundes- und Bekanntenkreis mit Heimwerkerfähigkeiten im Rücken haben – und eine verständnisvolle Familie.

Mehr zum Thema?

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unseren Artikel-Reihe:




GoHamburg kurz und bündig:
Hotelbuchung Übernachtung: z.B. Hotels, Pensionen, Privatzimmer, Jugendherbergen, Camping.
Restaurants Gastronomie: z.B. Restaurants, Cafés, Cocktailbars, Weinstuben, Diskotheken.
Kneipen Kultur: z.B. Kunst, Museen, Musik, Theater, Musicals, Geschichte.
Kultur Sport und Freizeit: z.B. Sport, Kinder, Shopping, Ballonfahrten, Feste.
Stadtführer Explore Hamburg: z.B. Programme, Rundgänge, Rundfahrten, Kirchen/Bauwerke.
Stadtinformation Services: z.B. Gewinnspiel, Gästebuch, E-Postcards, Links und Buchshop.

 

   © by GRUPE 2004
Hotel Hotel in Hamburg

Counter Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt gohamburg.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von gohamburg.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse