Hamburg TaxiStadtführerInformation
Hamburg ÜbernachtungGastronomieKulturSport und FreizeitHamburg entdeckenServices
Reiseführer
    Hotelführer
 
 
Hamburg Gewinnspiel
Das neue HAMMER-ERLEBNIS in Hamburg!!!!

Escape-Gaming in Hamburg!

Egal ob mit der Familie, mit Freunden oder mit Arbeitskollegen - dieses Erlebnis, sollte man bei einem Hamburg-Besuch auf keinen Fall verpassen!

Mystery-House.de


Reisetipps
NEU! Das GoHamburg Magazin

Das GoHamburg Magazin ist da! Erfahren Sie jetzt in regelmäßigen Abständen was, wann und wo in Hamburg los ist:

Zum Magazin

Sitemap
Kontakt
Impressum
WebPartner
Links
HOME



Webcam:
Webcam
© by Carlos Claussen


Winter in Hamburg - Es wird kalt!

winter-in-hamburg.shtml Flickr, BY-SA © Andreas Quilling Der 04. Januar diesen Jahres war einer der wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnung in der Hansestadt Hamburg. Bereits am Vormittag lagen die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt. Auch sonst ist von vielen Seiten zu hören, dass die vergangenen Weihnachten die wärmsten der letzten 35 Jahre waren. Das kann in Hamburg aber auch deutlich anders sein und dann kann es in der Hansestadt sehr kalt werden. Im Februar des vergangenen Jahres

waren die Temperaturen derart niedrig das die Alster zugefroren war und man zum Alstervergnügen gehen konnte.

Auch auf der Elbe trieben große Eisschollen. Das führte sogar dazu, dass am 04. Februar 2012 ein Paddler mit seinem Kajak im Eis stecken blieb. Das Boot war derart festgefroren, das die Wasserschutzpolizei den Mann aus seinem Boot retten musste. Auch wenn sich dieses Jahr der Winter in Hamburg noch nicht von seiner kältesten Seite gezeigt hat kann das noch kommen.

Auch damals schon frostig!

1940 Beispielsweise lagen die Tiefsttemperaturen innerhalb von zwei Monaten vier mal unter -20°C und am 13. Und 14. Februar sogar unter -28°C. Das war ein absoluter Kälterekord. Damals hätte man sich vermutlich am liebsten richtig warm eingepackt!

Man vermutet, dass diese tiefen Temperaturen mit dem 2. Weltkrieg in Zusammenhang stehen. Da die Kriegsmarinen vieler Nationen zu dieser Zeit in Alarmbereitschaft waren und somit tausende von Schiffen das Meer umwälzten. Dadurch vermutet man Beeinträchtigungen der Strömungen welche sonst in unseren Regionen für ein eher mildes Klima sorgen. Sollte diese Hypothese stimmen kann man davon ausgehen, dass die zunehmende Bewegung auf den Weltmeeren auch heute wieder die Temperaturen beeinflusst. Man könnte also sagen die Containerschifffahrt hat die Kriegsschiffe von damals abgelöst.

Aber was tun wenn es kalt wird?

Wenn man nun in so einer Region wohnt, wo es erfahrungsgemäß einen strengen Winter geben kann, ist es sehr wichtig gut darauf vorbereitet zu sein. Man sollte vor dem Winter sicherstellen, dass genügend Heizvorräte vorhanden sind. Wenn auf Heizöl angewiesen ist, sollte man bedenken dass man sich im Sommer einen ordentlichen Vorrat anschafft.Im Sommer 2012 lag der günstigste Preis bei 80 Euro pro 100 Liter, wobei man im Früjahr mit 120 Euro etwas tiefer in die Tasche greifen musste.

Auch kann es nützlich sein, vor den Türen oder auf zugigen Fensterbänken einen Zugluftstopper liegen zu haben. Das richtige Bettzeug kann entscheidend zum Energiesparen in der kalten Jahreszeit beitragen. Auch wenn man nicht so gerne aufsteht wenn der Raum kalt ist, fördert dies den Kreislauf und man wird schneller wach. Und es geht doch nichts über ein warmes Bett in den kalten Wintermonaten.

Wer es kalt mag

Wer den Winter liebt der bekommt also in Hamburg richtig was geboten. Tiefsttemperaturen und Alstereis sind nur einige wenige der kalten Vergnügen, die Hamburg zu bieten hat. Die Vorhersage für die nächsten zwei Wochen sagt, dass die Temperaturen wieder fallen werden.Und wem das noch nicht reicht der kann sich auf die Suche nach einem alternativen Eis-event begeben. Dinner im Eis ist nur eine von vielen Möglichkeiten welche sich dem Besucher der Hansestadt bieten können.

Auch sonst geht viel!

Und auch wenn der Winter sich nicht mehr so stark wie im letzten Jahre präsentieren sollte gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Ob Stadtrundfahrt oder Speicherstadt, ob Hafen oder Musical hier sollte für jeden was dabei sein. Auch sei erwähnt das Hamburg eine Rock-Stadt ist. Das ZWICK zum Beispiel ist eine von vielen Rock-Bars in der Hansestadt. Freunde der Livemusik kommen hier voll auf ihre Kosten.




GoHamburg kurz und bündig:
Hotelbuchung Übernachtung: z.B. Hotels, Pensionen, Privatzimmer, Jugendherbergen, Camping.
Restaurants Gastronomie: z.B. Restaurants, Cafés, Cocktailbars, Weinstuben, Diskotheken.
Kneipen Kultur: z.B. Kunst, Museen, Musik, Theater, Musicals, Geschichte.
Kultur Sport und Freizeit: z.B. Sport, Kinder, Shopping, Ballonfahrten, Feste.
Stadtführer Explore Hamburg: z.B. Programme, Rundgänge, Rundfahrten, Kirchen/Bauwerke.
Stadtinformation Services: z.B. Gewinnspiel, Gästebuch, E-Postcards, Links und Buchshop.

 

   © by GRUPE 2004
Hotel Hotel in Hamburg

Counter Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt gohamburg.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von gohamburg.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse