Diese Erfahrung machte ich mit Steuerberater Thomas Breit

In diesem kurzen Erfahrungsbericht möchte ich anderen Unternehmern von meiner Zusammenarbeit mit Steuerberater Thomas Breit berichten. Er war mir eine große Hilfe und ermöglichte es mir, mehr Unternehmen und vor allem Menschen mit meiner Tätigkeit zu unterstützen. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie er dies zustande brachte:

Dafür brauchte ich Thomas Breits Erfahrung als Steuerberater: Steueroptimierung meiner GmbH-Beteiligungen

Seit ich denken kann, war ich schon immer in der Pflegebranche tätig. Daher kennen ich mich mit dieser sehr gut aus und weiß, dass die Nachfrage nach Pflegegesellschaften immer größer als das Angebot ist.

Aus diesem Grund habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, mich an Pflegegesellschaften zu beteiligen und diese auf Erfolgskurs zu bringen – denn in dieser Branche Verluste zu schreiben, kann nur an der falschen Unternehmensführung liegen.

Also kaufte ich Beteiligungen an Pflegegesellschaften, brachte diese Firmen auf Erfolgskurs und verkaufte nach einigen Jahren wieder meine Anteile. Das einzige Problem dabei: Der Veräußerungsgewinn meiner GmbH-Beteiligungen wurde immer mit 42% besteuert. Dadurch schmälerte sich der Gewinn meiner Arbeit beträchtlich.

Hier kam Steuerberater Thomas Breit ins Spiel: Er sollte mir helfen, die Beteiligung an diesen Pflegegesellschaften steuerlich zu optimieren. Und mit seiner kreativen Lösung schaffte er das auch:

Thomas Breits Lösung: Gründung einer GmbH & Co. KG

Auf Empfehlung suchte ich Thomas Breit in seiner Steuerberatungskanzlei in Hamburg auf. Nachdem der erste Eindruck bereits sehr positiv ausfiel, erklärte ich ihm meine Zwangslage und bat ihn um Hilfe. An dieser Stelle muss ich hinzufügen, dass ich schon mit anderen Steuerberatern Erfahrungen gemacht habe, aber keiner von diesen ein solches Einfühlungsvermögen wie Thomas Breit besaß.

Umso froher war ich daher, als Thomas Breit meinen Fall annahm. Sofort begann er mit der Arbeit und konnte mir schon nach kurzer Zeit eine angemessene Lösung für mein Problem präsentieren:

Das Zauberwort (beziehungsweise die Zauberwörter) war GmbH & Co. KG. Auf den Rat hin von Steuerberater Thomas Breit gründete ich eine GmbH und (viel wichtiger) auch eine GmbH & Co. KG. Dabei war die erste GmbH zu 100% eine Tochtergesellschaft meiner GmbH & Co. KG.

Wahrscheinlich sagt Ihnen das im ersten Moment so wenig wie mir, aber Thomas Breit konnte mir diese Lösung mit einfachen Worten erklären. Ich hoffe, ich kann Ihnen dies im nächsten Abschnitt genauso verständlich vermitteln, wie er mir bei unserem angenehmen Einzelgespräch.

So half mir Steuerberater Thomas Breit im Detail weiter

Durch die Gründung einer GmbH & Co. KG konnte ich nicht nur eine Steueroptimierung erzielen, sondern auch meine Nachfolge regeln. Diese GmbH & Co. KG wurde dabei als Familiengesellschaft gegründet, in welcher mein ganzes Vermögen vereint wurde. Mit der Tochter-GmbH kaufte ich hingegen die Anteile an den Pflegegesellschaften.

Mit dieser Konstellation konnte ich meine Einkommenssteuer um bis zu 14% verringern. Da nämlich die GmbH in meiner GmbH & Co. KG untergebracht war, erzielte Letztere immer den laufenden Gewinn bei meinen Beteiligungen. Wenn ich einen Teil dieses Gewinns – und dabei konnte ich mir selbst aussuchen, wie hoch dieser Teil sein sollte – investieren wollte, zahlte ich lediglich eine Einkommenssteuer von bis zu 28,75%. Verglichen zu dem „normalen“ Steuersatz macht das eine Ersparnis von rund 14%.

Außerdem war der Veräußerungsgewinn meiner Beteiligungen bis zu 95% steuerfrei! Ich weiß, das klingt nach einer sehr hohen Ersparnis – und das zu Recht: So kaufte ich beispielsweise Beteiligungen an einer Pflegefirma um 150.000€. Verkauft habe ich diese nach einigen Jahren um den doppelten Preis, 300.000€. Vor der Steuerberatung von Thomas Breit fiel auf diese Summe eine Steuerlast von 42% (=ca. 64.000€). Dank seiner Hilfe zahlte ich aber nun lediglich 1,5% Steuern auf den Verkaufsgewinn von 150.000€, sprich rund 2.250€.

Wie das geht? Ganz einfach (laut Steuerberater Thomas Breit): Da ich eine GmbH habe, die sich an einer anderen GmbH beteiligt, sind nur 5% von deren Gewinnen steuerpflichtig. Auf diese 5% wird dann ein Steuersatz von 30% angewendet. Dadurch habe ich eine Körperschafts- und Gewerbesteuer von schlappen 1,5%.

Das Resultat von Thomas Breits Steuerberatung

Wie Sie sich denken können, ersparte mir die Steuerberatung von Thomas Breit jede Menge Geld. Dank seiner Steueroptimierung konnte ich innerhalb von 5 Jahren beachtliche 1,3 Millionen Euro sparen. Mit diesem „gewonnen“ Geld kann ich seitdem noch mehr Pflegegesellschaften bei Ihrer Unternehmensführung unterstützen und die Lebensqualität vieler Menschen in Deutschland verbessern.

Mit Steuerberater Thomas Breit machte ich also nur positive Erfahrungen und stehe mit ihm immer noch in engem Kontakt. Erst gestern lud ich ihn zu mir nach Hause ein, um ihm bei einer Tasse Kaffee von meinem bisherigen Erfolg und meinen neuen Plänen zu berichten.

Ich kann daher nur jedem Unternehmer empfehlen, in Thomas Breits Steuerberatungskanzlei in Hamburg vorbei zuschauen. Denn aus meinem eigenen Freundeskreis weiß ich, dass auch seine anderen Mandanten durchwegs positive Erfahrungen mit seiner Arbeit gemacht haben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesem kleine Erfahrungsbericht weiterhelfen und Sie von der Qualität meines Steuerberaters überzeugen. Ich habe selten jemanden getroffen, der mir so einfach steuerliche Begebnheiten erklären konnte wie er.

In diesem Sinne noch einmal einen herzlichen Dank an Thomas Breit, welcher mir seit dem ersten Treffen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht!

Ihr treuer Mandant,

Manfred Kernheim

Steuerberater Thomas Breit berät Sie gern

  • Steuerberater Thomas Breit Hamburg